www.nimaweb-Logo
 
Bekommt man Kinderkrankheiten nur einmal? Zu Favoriten hinzufügen
Start
Allerrlei
DigiCards
Freeware
Funecke
Kinderrechte
Links
Nima
Sicherheit
Wegweiser
Editorial
E-mail
Gästebuch
Sitemap
 Wer einmal Windpocken bekommt, bleibt sein Leben lang immun

Die typischen Kinderkrankheiten - Masern, Mumps, Windpocken, Keuchhusten, Röteln sind Infektionen, gegen die der Mensch lebenslang immun ist, wenn er sie einmal durchgemacht hat. Und in den meisten Fällen stimmt das auch so. Masern und Mumps beispielsweise bekommt man wirklich nur einmal im Leben. Bei Windpocken und Röteln gibt es zwar Zweitinfektionen, aber nur äußerst selten.

Allerdings gibt es eine ganze Reihe anderer Viren, die ähnliche Symptome auslösen wie Röteln oder Windpocken. Diesen Umstand müssen vor allem junge Frauen beachten. Denn Röteln und Windpocken können Embryos im Mutterleib schädigen, wenn die Mutter daran erkrankt.

Frauen mit Kinderwunsch sollten deshalb auf jeden Fall vom Arzt überprüfen lassen, ob sie gegen diese Erkrankungen wirklich immun sind. Wenn nicht, sollte sich die Frau vor der Schwangerschaft impfen lassen.

Bekannte Kinderkrankheiten, die nicht fürs ganze Leben immun machen, sind Diphtherie und Keuchhusten. Bei Diphtherie hält die Immunität nur etwa drei bis vier, bei Keuchhusten etwa zwanzig Jahre an. Heute müssen die meisten Kinder Masern, Mumps & Co. gar nicht mehr durchmachen, weil die Mehrzahl der Säuglinge und Kleinkinder durch Kombinationsimpfungen geschützt wird, die in den ersten Lebensmonaten stattfinden. Wichtig für einen lebenslangen Schutz ist dann jedoch, dass auch notwendige Auffrischimpfungen durchgeführt werden.
 
 
| Start | Allerlei | DigiCards | Freeware | Funecke | Kinderrechte | Links | Nima | Sicherheit | Wegweiser | Editorial | E-Mail | Gästebuch | Sitemap |

Copyright © 2001-2005 www.nimaweb.de